Bleaching-Zahnaufhellung in Würzburg

Verfärbte Zähne kann man mit dem sogenannten Bleaching-Verfahren aufhellen. Die Verfärbung der Zähne kann dabei verschiedene Ursachen haben, wie zum Beispiel die Lagerung von Tannin, Koffein oder Nikotin im Kristallgefüge des Zahnschmelzes. Auch Spurenelemente (z. B. Fluorid) und Medikamente (z. B. Penicillin) verursachen im Laufe der Zeit Zahnflecken. Die individuelle Zahnfarbe wird schließlich im Alter dunkler. Hier wirkt eine Reinigung mit Pulverstrahlgeräten oder Polierpasten nur oberflächlich und ist nahezu völlig wirkungslos bei Zahnverfärbungen durch abgestorbene Zahnnerven. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nicht die Kosten für das Bleaching von Zähnen. Professionelles Office- oder Home-Bleaching beginnen beim Zahnarzt bei 30-70 € pro Zahn bzw. ab 300 € für alle Zähne.

  • Before-Bleaching vorher - und danach
    After-Bleaching vorher - und danach
    Before Bleaching vorher – und danach After

 

Oxidationsbleiche und Reduktionsbleiche

In chemischer Hinsicht kann man zwei Methoden beim Bleaching unterscheiden:

  1. Schwefelverbindungen werden bei der vorübergehend wirkenden Reduktionsbleiche verwendet. Sie entziehen Sauerstoff den Zahnverfärbungen und da zwangsläufig wieder die behandelten Zahnoberflächen mit Sauerstoff in Verbinndung kommen, kann man nur eine geringe Dauer der Bleichwirkung verzeichnen.
  2. Wasserstoffperoxid oder unterschiedliche Chlorverbindungen kommen bei der beständigeren Oxidationsbleiche zum Einsatz. Dabei wird Sauerstoff freigesetzt, der durch einen Oxidationsprozess die Farbstoffe dauerhaft zerstört. Auch diese Art des Bleaching hält bei vitalen Zähnen nur begrenzt und in den meisten Fällen um die zwei Jahre.

Office- oder Home-Bleaching?

Das Bleaching verfärbter Zähne kann entweder zu Hause (Home-Bleaching) oder in der zahnärztlichen Praxis (Office-Bleaching) durchgeführt werden. Die Zahnoberfläche muss vor dem eigentlichen Bleaching bei beiden Methoden gründlich gereinigt werden. Das Zahnfleisch muss sich zudem auch noch in einem gesunden Zustand befinden. Die bereits zahnfarbenen Füllungen in den Zähnen vorhanden sein, werden diese nicht mitgebleicht. Nach der eigentlichen Bleichbehandlung ist eine Erneuerung dieser Füllungen dann ästhetisch von Vorteil, mindestens im Frontbereich. Mit dem Zahnfleisch sollte das Bleichmittel auf keinen Fall in Kontakt kommen, da man sonst mit schweren Schäden rechnen muss. Aus diesem Grund ist eine Überwachung und Kontrolle durch den Zahnarzt nicht auszulassen. Nach Behandlungsabschluss sollte unbedingt mit Fluoriden eine Härtung des aufgehellten Zahnschmelzes erfolgen.

Bleaching in der Zahnpraxis Joanna Reich in Würzburg

Ein konzentriertes Aufhellungsmittel wird durch einen Zahnarzt unter Umgebungsschutz direkt auf den Zahn angebracht und mit Soft-Laser oder Licht aktiviert. Dabei entfaltet der entstehende aktive Sauerstoff seine Bleichwirkung und das Peroxid zerfällt. Ein Bleaching kann in einer Sitzung durchgeführt werden, da stärkere Konzentrationen in der Zahnpraxis angewendet werden. Außerdem sind auf dem Markt Bleichsysteme erhältlich, die sich mit einem mit Kunststoffschiene beschickten Bleichmittel bedienen, die von Zahnarzt eingesetzt werden. Nach einer Stunde wird diese wieder vom Zahnarzt entfernt. Bleaching-Erfolge sind nach zwei bis drei Wiederholungen sichtbar.

Bleaching zu Hause

Der Patient bekommt nach der Untersuchung in der Zahnpraxis die erforderlichen Materialien zum Blechen mit nach Hause. Hier muss der Patient mit Bleichgel die bereits individuell angefertigte Schiene täglich befüllen und eine gewisse Zeit tragen, wobei die Anwendungszeit 2-3 Wochen beträgt.

Bleichprodukte aus der Drogerie ?

Genau wie die Gels beim Zahnarzt enthalten auch die meisten Bleaching Mittel für den Hausgebrauch das Bleichmittel Wasserstoffperoxid, jedoch in einer bemerkbar niedrigeren Dosierung. Mit den Farbstoffen des Zahnschmelzes reagiert der Wirkstoff chemisch, da er die abgelagerten Farbmoleküle spaltet und sie aus dem Zahnschmelz herauslöst. Dadurch verlieren die Pigmente ihre Farbwirkung. Anwendungshäufigkeit und Dauer unterscheiden sich von Produkt zu Produkt. Deswegen sollte man sich vor dem Kauf mindestens im Internet über das jeweilige Produkt informieren, da viele von denen schlecht in Tests abschneiden. Die kosten der jeweiligen Produkte zum Bleaching variieren zwischen 15 und 40 €.

Risiken und Nebenwirkungen

  • nicht öfter als zweimal im Jahr anwenden
  • es werden nur die natürlichen Zähne durch Bleaching-Mittel aufgehellt
  • in Form von Entmineralisierung können Veränderungen der Schmelzoberfläche entstehen
  • bei Karies kann der Zahnnerv beschädigt werden
  •  Zahnhälse, erhöhte Empfindlichkeit der Zähe oder Zahnfleischreizungen

Weitere Informationen zur medizinischen Zahnaufhellung, dem Bleaching

Diese erhalten Sie direkt bei uns in der Zahnarztpraxis in Würzburg oder telefonisch: 0931 – 75196

Unser Standort

Die Zahnfamilie Joanna Reich
Danziger Str. 8
97072 Würzburg
zahnarzt.joannareich@gmail.com

Unsere Öffnungszeiten

Mo. 8.00 – 12.00 Uhr & 14.00 – 18.00 
Die. 8.00 – 12.00 Uhr & 15.00 – 17.00
Mi.  8.00 – 14.00 Uhr  und n. Vereinbarung
Do. 8.00 – 12.00 Uhr & 14:00 – 17.00
Fr.  8.00 – 14.00 Uhr  und n. Vereinbarung

Menü